Splitter, Combiner, Filter, MAS

200W Bandpass Filter nach DG0SA
Das Bandpassfilter ist nicht nur für den Empfang sondern auch zum Senden für eine Leistung bis 200W ausgelegt. Im Empfangsfall können zwei starke Amateurfunkstellen auf benachbarten Amateurfunkbändern arbeiten bzw. in der Nähe starker anderer Funkstationen Amateurfunk durchgeführt werden. Zusätzlich können im Sendefall auch Oberwellen unterdrückt werden. OM Wolfgang wählte hierzu das Design eines dreipoliger Chebyshev-Bandpasses. Der Aufbau ist in einer Baumappe sehr gut beschrieben. Für den Abgleich der Filter ist ein VNWA, z.B. von DG8SAQ, äußerst vorteilhaft. Es können aber auch Netzwerktester bzw. Antennenanalyzer herangezogen werden.

Die Filter müssen in einem 50 Ohm System eingesetzt werden, d.h. zwischen Transceiver und Endstufe oder zwischen Transceiver und Antennentuner. Kann bei einer Antenne ein 50 Ohm Eingang vorausgesetzt werden, kann das Filter auch zwischen Transceiver und Antennen eingesetzt werden. Auf jeden Fall sollte man das Filter niemals hinter einen Antennentuner einsetzen. Fehlanpassungen in Verbindung mit hohen Leistungen können die Filter zerstören.

Baumappe für alle Bandpass Filter Variante 2 für das 10m bis 160m Band.

Neben den Leiterplatten werden auch die Ringkerne T106-17 und T94-17 angeboten.

 

Video Teil 1 und Teil 2 zum Aufbau der Filter